Zwei Aufgaben

Der tägliche Stoiker vom 25.10.2017
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert.

„Was also befreit einen Menschen von Hemmnissen und lässt ihn sich selbst bestimmen? Weder Reichtum noch höchste Ämter, der Staat oder das Königreich – vielmehr muss man etwas anderes finden … Was das Leben betrifft, ist es das Wissen darum, wie man leben sollte.“
Epiktet, Lehrgespräche, 4.1.62-64

Der Weg ist das Ziel. Und wenn ein Teilziel darin besteht leben zu können so wie man leben sollte, dann hat man schon ein paar metaphorische Meter geschafft. Der erste Schritt dahin ist das Wissen darum wie es sein sollte. Man hat ein Ziel. Den Weg dorthin zu finden und zu beschreiten ist wieder eine Stufe weiter. Doch diesen ersten Schritt zu nehmen. Das befreit. Hebt selbsterlegte Hemmungen auf. Man fühlt und sieht zumindest schon mal wie es voran gehen kann.
Frank, Polyblob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.