Wie man mit negativen Menschen umgeht

Der tägliche Stoiker vom 17.9.
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert.

„Was, wenn jemand mich verachtet? Lass ihn. Ich werde sicherstellen, das ich nichts Verachtenswertes sage oder tue. Was, wenn jemand mich hasst? Lass ihn. Ich werde sicherstellen, dass ich zu allen gütig und freundlich bin, und ich werde bereit sein, selbst dem, der mich hasst, zu beweisen, dass er sich irrt. Nicht durch Kritik, oder um mit meiner Geduld anzugeben, sondern von Herzen und mit guten Absichten.“
Marc Aurel, Selbstbetrachtungen, 11.13

Feuer nicht mit Feuer bekämpfen, Beleidigung nicht mit Beleidigung beantworten. Das ist nicht immer einfach. Doch schwerer ist es Menschen mit Toleranz und Respekt zu begegnen, mit ihnen in Dialog auf Augenhöhe treten, wenn man selbst nicht viel Sympathie für diese Personen empfindet. Sei es wegen ihren politischen oder sozialen Ansichten und Verhaltensweisen, sei es weil sie einem auf Anhieb rein intuitiv, vom Bauchgefühl heraus, unsympathisch sind. Und das ohne das man irgendeinen Grund dafür nennen könnte.
Wirklich und tatsächlich jedem Menschen mit Anstand und Respekt begegnen, ihn würdigen als Gleichen unter Gleiche, das ist an manchen Tagen eine verdammt harte Prüfung. Aber wenn man im Grunde seines Herzen so fühlt und der ganze Verstand es so versteht, dann kann und darf es keine Ausnahmen geben.
Frank, Polyblob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.