Trump Glosse

Wär hätte sich auch nur je erträumen können das einem Ronald Reagan wie ein weltoffener, intellektueller, sozialer Freigeist vorkommt. Oder die Bush-familiy wie ein pazifistischer Hippie-Clan?
Vor meinem inneren Auge sehe ich John Wayne wie er einen rosa Cowboyhut aufzieht, sein Pferd besteigt und den Sonnenuntergang entgegenreitet, durch die Wüste der Sierra Matre, hin zu einem Indianerreservat. Und um Asyl bittet.

Bleibt fast nur zu sagen: „Gute Nacht, John-Boy.“
Nachdem ich mich eben per youtube ein wenig über diese Lombardis informierte, da mich der mir zugesendete und gelesene Artikel des Stern nur fragend zurück lies, stellt sich mir eine Frage nachdem ich mich mit ein wenig Cannibal Corpse ins Leben zurückholte (immerhin konnte ich nach dem halben Lied wieder einmal tief ein und ausatmen).
Es gibt ja die gute alte Sitte des Gefangenenaustausches. Oder auch von Geiseln. Geht das auch mit Staatsbürgern? Ich meine, nun gut: eigentlich sind es zwei Fragen, könnten wir die Lombardis gegen Trump eintauschen? Und welches Volk wäre dann verdammter?
Hier ist Trump ja nicht zur Bundeskanzlerin gewählt worden und Nico (oder wie auch immer er heisen mag mit Vorname) ist bestimmt ne gute First Lady.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.