Himmel auf Erden

Der Versuch den Himmel auf Erden zu verwirklichen, produzierte stets die Hölle.Karl Popper, österreichisch-britischer Philosoph

Früher habe ich immer daran geglaubt, dass es in Beziehungen harmonisch ablaufen muss. Auch im Arbeitsleben habe ich nach Jobs und Umfeldern gesucht, wo alle harmonisch miteinander umgehen. Ich wollte auf Teufel komm raus Harmonie. Am Anfang hat es auch sehr gut funktioniert. Aber dann machte ich einen schwierigen inneren Prozess durch und die äußere Harmonie schien gefährdet. 

In meiner Beziehung versuchte ich alles perfekt zu machen, dass es keinen Anlass zur Kritik seitens meines Partners gab. Das war sehr ermüdend. Hat mich unendlich viel Kraft gekostet. Ich wollte alle Unannehmlichkeiten schultern, damit es den anderen gut geht. 

Denn mein Prinzip war „wenn es den anderen gut geht, geht es mir gut“. Ich habe versucht den Himmel auf Erden zu erreichen. Bin aber in meiner eigenen Hölle gelandet und mich dabei völlig verloren.

Und heute? 

Heute nehme ich es in Kauf, dass es auch mal unangenehm sein kann in Beziehungen. Dass ich Beziehungen riskieren darf, um mich zu vertreten, dass ich dem anderen auch etwas zumuten darf, dass er einen Teil der Aufgabe übernimmt. Heute habe ich keinen Anspruch auf Perfekt zu sein in Beziehungen. Heute ist es völlig in Ordnung, wenn es kracht. Das ist sehr reinigend. Und ich bin danach ziemlich stolz auf mich, dass ich es riskiert habe. 

Heute vermeide ich nicht Streitigkeiten. Ich spreche Unstimmigkeiten an. Ich sage, wie ein Verhalten bei mir ankam, wenn es störend oder verletzend war. Ich warte heute nicht mehr, dass der andere von alleine merkt, dass er mich verletzt hat.

Was habe ich davon? 

Authentische Beziehungen in denen ich mich nicht verliere. Denn nur wenn jemand die Hölle im Leben akzeptiert und damit umgehen kann, kann sich erlauben, den Himmel zu genießen, der sich ihm danach auftut.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.