Die Ratten und das Boot

Johnson wagt es nicht mal zur Wahl des Premierministers zu kandidieren und Farange (liest sich das nur so oder hat der Name tatsächlich französische Wurzeln?) tritt von seinem Parteivorsitz der Ukip zurück. Klar, aus der zweiten oder dritten Reihe lässt es sich ohne Verantwortung noch besser stänkern. Bei Bedarf auch auf die eigene Parteiführung, wenn die bei den Austrittsverhandlungen nicht populistisch genug sind oder gar zu Kompromissen neigen sollten.

Das Positive daran ist das ein Boot mit ein paar giftigen Ratten weniger an Bord auch besser auf Vordermann gebracht und gesteuert werden kann.

Fragt sich eigentlich nur ob die Pestbringer besser schwimmen wie stänkern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.