Der Philosoph als Künstler von Leben und Tod

Der tägliche Stoiker vom 3.12.2017
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert.

„Die Philosophie hat nicht den Anspruch, einem Menschen zu mehr materiellen Besitz zu verhelfen. Das betrifft nicht ihren Bereich. So wie der Zimmermann mit Holz arbeitet und der Bildhauer mit Bronze, so ist unser eigenes Leben das Material für den, der sich mit der Kunst des Lebens befasst.“
Epiktet, Lehrgespräche, 1.15.2

Persönlich hätte ich ja nichts dagegen wenn mir die Philosophie zu finanzieller Unabhängigkeit verhelfen würde. Andererseits bin ich dafür ja nicht Philosoph. Sondern um Zusammenhänge besser verstehen zu können, an mir zu arbeiten und andere vielleicht leicht ‚anschubsen‘ (natürlich nur auf einer mentalen Ebene).
Manchmal ist diese Arbeit an mir selber tatsächlich ein hartes Stück Arbeit. Manchmal hat es eher was vom Gemälde malen.
Ich wirke für mich als Philosoph nicht um meinen Status zu verbessern, sondern um mich zu verbessern.
Frank, Polyblob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.