Blutbad

Samstags Nachts Ortszeit stürmte ein Amokläufer einen Club in Orlando und richtete ein Massaker mit 50 Toten an. Wahrscheinlich sind jetzt einige andere Mitbürger der Vereinigten Staaten von Amerika ziemlich sauer das ein Afghane, beziehungsweise Jemand mit afghanischen Wurzeln, den nationalen Highscore im Amoklauf hält. Weltbestenlistenführer ist zwar immer noch Herr Breivik. Was ja auch zeigt das dies sonst eher ein Privileg der Weißen ist. Aber auf nationaler Ebene sieht es nun anders aus. Und dann hat die ganze Grausamkeit auch noch einen islamistischen Hintergrund. Womit aber auch endgültig klar ersichtlich ist das der normale Psycho christlicher Prägung eher zu sparsamen kleineren Amokläufchen tendiert. Oder einzelnen Morden und Bombenanschlägen auf Ärzte & Kliniken, so das es ganze Landstriche in den USA geben mag in denen Abtreibungen durchzuführen keiner mehr wagt. So gesehen die effektivere Methodik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.