Betrachte die Welt wie ein Dichter und Künstler

Der tägliche Stoiker vom 18.1.2018
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert.

„Durchlaufe diese kurze Zeitspanne in Einklang mit der Natur, und erreiche deine letzte Ruhestätte in Würde, so wie die reife Olive, die vom Baum fällt und die Erde preist, die sie ernährt hat, und dem Baum dankbar ist, der sie wachsen ließ.“

Es ist wohl tatsächlich so, das Künstler wie Philosophen einen anderen Blick auf den Menschen und die Welt haben und diese Sichtweisen in ihren Künsten zum Ausdruck bringen. Mit solch einem Sehvermögen lassen sich Zusammenhänge zeigen, Gleichnisse visualisieren, Gefühle und Gedanken ausdrücken, welche sonst nur schwer, oder zumindest umständlich, erklärbar wären. Der Künstler oder die Künstlerin sieht so manches anders, kombiniert mit der passenden Ausdrucksweise erreicht diese Persönlichkeit dadurch auch Menschen auf einer ganz anderen Ebene als beim oberflächlichen Betrachten, wo schon Details verloren gehen.
Was jetzt nicht bedeutet das jeder Mensch bei jedem Apfel, der vom Baum fällt, über den Kreislauf des Lebens und dem Sinn des Ganzen sinnieren sollte. Oder Arien über die Olive schreibt.
Es wäre schon schön wenn so Mancher einen nicht ganz so oberflächliche Sichtweise hätte.
Es reicht wenn man selbst für die Welt einen künstlerischen Blick hat.
Frank, Polyblob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.