Alles fließt

Der tägliche Stoiker vom 9.11.2017
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert

„Das Universum ist Wandel, das Leben eine Illusion.“
Marc Aurel, Selbstbetrachtungen, 4.3.4b

Bei manchen Zitaten fehlt mir einfach das Drumrum. Wann in welchem Zusammenhang etwas gesagt wurde. Was die Beweggründe der Aussage waren. Die Situation, was davor passierte oder geäußert wurde, was danach. Für sich alleine stehend können die Wörter, welche einen Satz bilden, alles sagend und dadurch leicht nichts bedeutend werden.
Da mir hier das Hintergrundwissen fehlt, bleibe ich bei Holidays Interpretation. In meinen Worten formuliert. Stets ist die Welt im Wandel, verändert sich. Doch ist diese Veränderung für den Mensch in den meisten Fällen nicht wahrnehmbar. Im Gegenteil sogar: ob die Natur, die Gesellschaft, er selbst oder gar das ganze Universum; es soll doch bitte schön alles so bleiben wie es ist oder wieder wenigstens so werden wie es mal war. Letzteres natürlich nur falls ihm doch mal ein Wandel auffällt.
Es war einmal und es wird einmal.
Dieser klitzekleine Punkt dazwischen, der soviel kürzer ist wie dieses ‚…und…‘ zu lesen, das ist der Ist-Zustand, der eben nicht statisch ist. Dies ist die Illusion des Lebens.
Wie sehr sich stets alles ändert, fällt dem Menschen meist bei Kindern auf. ‚Ach, bist du wieder groß geworden seit ich dich das letzte Mal sah.‘. Ja, stimmt. Und alles andere im diesem Universum war seitdem genauso im Wandel. Es fällt einem nur nicht so auf.
Alles ist im Fluß.
Frank, Polyblob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.