Zahle, was die Dinge wert sind

Der tägliche Stoiker vom 27.3.2018
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert.

„Diogenes von Sinope hat einmal gesagt, dass wir Dinge von großem Wert für Dinge von geringem Wert verkaufen, und umgekehrt.“
Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen, 6.2.35b

Der Wert der Dinge. Schon seit der Antike wird erwähnt wie der Mensch viel zu falsch einschätzt was wichtig ist und was nicht. Und um nicht ein zu klares Beispiel von Wertschätzung von materiellen Gütern im Vergleich zur Geringschätzung von sozialen und naturellen Werten zu bringen: Ist es wirklich besser einen Sonntag abwechselnd mit Entspannung und Hausarbeit nach einer harten Arbeitswoche zu verbringen oder ist es nicht wertvoller einen Freund oder Verwandten zu besuchen; besonders wenn dieser im Krankenhaus liegt? Die Entscheidung war für mich persönlich zwar heute klar. Was aber nicht immer so ist. Weder bei mir – noch bei anderen Menschen. Erst recht wenn manche Güter eben nicht an gegenüberliegenden Enden liegen, sondern näher beieinander sind und das Motto der Skala bedeutet: „Wie verbringe ich meine Zeit? Gegen was tausche ich sie ein?“
Frank, Polyblob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.