Wer bekommt den Löwenanteil?

Der tägliche Stoiker vom 30.10.2017
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert.

„Schämst du dich nicht, dass du für dich selbst nur die Reste deines Lebens vorbehältst und der Weisheit nur jene Zeit widmest, die du nicht deinen Geschäften widmen kannst?“
Seneca, Über die Kürze des Lebens, 3.5b

Harte Worte, fürwahr. Denn nach Arbeit, Haushalt, nach den Jobs die erledigt gehören, wie verbringen wir unsere Freizeit? Mit Familie und Freunden? Unseren Hobbys? Der Philosophie? Oder sandln wir „ein wenig“ rum?
Ein wenig am PC zocken kann was feines sein. Man baut in einem Spiel etwas auf, durchlebt spannende und sehr wohl auch tiefgründige Geschichten oder gibt sich ein wenig Adrenalin über Action. Du läßt den Alltag hinter dir, kommst im Privatleben an oder entspannst einfach ein wenig. Doch zu schnell vergeht die Zeit auf einmal und das was man ja noch erledigen wollte, was schon längst mal gemacht wollte sein: dafür ist nun doch keine Zeit mehr. Geschweige denn sich ein wenig um sich selbst kümmern über die vielfältigen Möglichkeiten der Philosophie und ihrer praktischen Anwendung.
Frank, Polyblob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.