Nur wenn…

Nur wenn man zusammen durch tiefste Scheiße kroch, kann man so richtig schön gemeinsam über blühende Blumenwiesen tanzen.

 

Dafür sind doch Freunde eigentlich da. 

Feiern, Spaß und gute Laune miteinander haben – das geht auch ohne Freundschaft. Zwar nicht so schön und tiefgehend wie mit – aber es geht.

Die andere Seite des Lebens aber, jene harten und fordernden wie auch traurigen und dunklen Zeiten, die kann man meistens eher schlecht bis gar nicht ohne freundschaftliches Empfinden teilen.

Da lässt man Nähe nur bei den engsten Vertrauten zu, denn je heftiger es um und in Einem zugeht, desto verletzlicher ist man. Sicher fühlt man sich vielleicht noch bei sich selbst. Und bei wem sonst noch?

Wem traut man  zu – wem vertraut man sich soweit an – getragen zu werden, wenn man selbst nicht mehr gehen kann?

In solchen Zeiten beweisen die Menschen was sie tatsächlich unter Freundschaft verstehen, wie weit sie mit einem durchs Feuer gehen können. Oder wollen. Denn nicht wenige wenden sich gleich ab.

Doch jene, welche zusammen bleiben und gemeinsam dies durchhalten und da durchgehen, verbindet etwas besonderes. Woran man sich ein Leben lang erinnert. Was auch immer noch kommen mag, es bleibt durch alle Zeiten bestehen.
Dieses Band entfaltet in guten Zeiten eine ganz eigene Form an Magie mit der es sich auf besondere Art tiefgehend feiern lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.