Es könnte auch dich treffen

Der tägliche Stoiker vom 24.9.
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert.

„Ein Unglück wird noch dadurch erschwert, das es unerwartet kommt, und Überraschungen haben immer schon den Schmerz erhöht. Daher sollte uns nie etwas Unerwartetes geschehen. Wir sollten im Vorhinein schon immer alles bedenken, nicht nur den normalen Lauf der Dinge, sondern das, was sonst noch möglich wäre. Denn gibt es irgendetwas im Leben, das Fortuna nicht vom hohen Ross stürzt, wenn ihr danach ist?“
Seneca, Moralische Briefe, 91.3a-4

Ob man wirklich alles bedenken kann, was passieren könnte, das wage ich doch stark zu bezweifeln. Sich auf alle Möglichkeiten vorzubereiten; da frage ich mich eher wie sehr es der geistigen Gesundheit förderlich wäre. Es gibt so viel was passieren könnte. Ich sehe dieses Zitat eher als Warnung.
Nur weil dir dies noch nie passierte, heist nicht das dir sowas nicht auch zustoßen könnte.
Frank, Polyblob

Comments

  1. Oh… wie entmutigend. Wünschte der letzte Satz wäre vertrauenspendeder. Der Mut macht und der das Vertrauen schenkt. Ein letzter Satz, der den Leser begleitet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.