Rege dich nicht über Kleinigkeiten auf

Der tägliche Stoiker vom 22.8.
Inspiriert durch das Buch „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday und daraus zitiert.

„Es ist wichtig, dass die Beachtung, die du jeder Tat beimisst, proportional zu ihrem Wert steht, denn dann wirst du nicht so schnell müde werden und aufgeben, was passiert, wenn du dich mit Kleinigkeiten beschäftigst, die mehr Aufmerksamkeit beanspruchen, als sie verdienen.“
Marc Aurel, Selbstbetrachtungen, 4.32b

Es heisst zwar das der Teufel im Detail steckt, das die Pinselstriche das Gemälde bilden und das die Einzelheiten das Gesamte ausmachen. Doch kann man sich nur zu leicht im Detail verlieren, sich mit Kleinigkeiten aufhalten, erst die Übersicht, dann die Geduld entnervt abhaken.
Doch egal ob Arbeit, Hobby oder sonstige Freizeitaktivitäten: allem was man macht sollte man seine Aufmerksamkeit schenken und in dieser Zeit auch bei der Sache sein. Zumindest nicht zu sehr ablenken lassen. Sonst verliert man den Faden. Oder man verliert sich in der aktuellen Tat. Gibt dem zuviel Zeit, Raum und Kraft und kommt dann nicht zu dem was man ja eigentlich machen oder eigentlich weitermachen wollte.
Auch hier geht es wie so oft darum das Wichtige vom Unwichtigen, beziehungsweise nicht ganz so Wichtigem zu trennen.
Frank, Polyblob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.